1x Gold,1x Silber,1x Leder und zwei weitere Finals 7.Plätze die Tolle Bilanz nach dem ersten Tag der Nachwuchs SM in Basel.

Nina Imboden holt sich den ersten Titel bei den Junioren über 200m Rücken in 2:23.42. Nina wird ihrer Favoriten Rolle gerecht und lässt nichts anbrennen auch wenn die Zeit noch nicht das ist was sie möchte ist es nach einem Gesundheitlich angeschlagenem Jahr sicher eine Top Leistung.

2.Platz bei den 15 Jährigen für Alicia Straub im 100m Delfin Rennen. In einem sehr spannenden Rennen und am Schluss nur um 3 hunderstel geschlagen und einer neuen Bestzeit von 1:05.11.

Ihr jüngerer Bruder Flavio Straub schwimmt an seiner ersten NSM knapp am Podest vorbei und schlägt im Rennen über 100m Rücken bei den zwölf Jährigen als vierter an in einer neuen PB von 1:14.02.

Weitere Finals schwimmen Nina Anker 200m Rücken und Tim Oberholzer 100 m Rücken beide nochmals mit einer Steigerung zum Vorlauf auf den 7.Platz bei den Junioren. Auch das restliche Team zeigt am Morgen super Zeiten und zum Abschluss auch Top Zeiten in den Staffeln.

Tag 2: Alicia Straub erreicht in einem starken Rennen über 100m Freistil zum zweiten Mal die Silber Medaille bei den 15 Jährigen in einer sehr guten Zeit von 1:00.36 auch nur 29 Hundertel hinter dem 1.Platz und knapp an der Minuten Grenze vorbei. Das 400 m Freistil Rennen beendet Alicia auf dem guten 7.Rang

Nina Imboden knackt auf der gleichen Strecke zum ersten mal die Minuten Grenze auf der Langen Bahn und beendet das Rennen bei den Junioren auf dem guten 5.Platz nur 33 hunderstel hinter dem 3.Platz. Nina zeigt auch über 400 Freistil ein gutes Rennen und beendet den Final auf dem 4.Rang.

Guter 6.Platz für Jan-Marco Haldemann im 1500 Freistil Rennen.

Dritter Tag: Nina Imboden schwimmt auf der langen Freistil strecke 800m bei den Junioren auf den tollen 3.Platz in einer neuen PB von 9:35.87.

Vier Mal 6.Platz zweimal durch Xavier Winkelmann bei den 14 jährigen über 100m Brust und Crawl ,Neo Hermann bei den 13 jährigen im 100m Brust Rennen und Alicia Straub mit einem weiteren Finalplatz auf der 200 m Delfin Strecke. Alle drei konnten ihre Bestzeiten um mehrere Sekunden verbessern. Weitere Finals bei den Junioren von Jan-Marco Haldemann 400 Freistil 7.Platz und Ian Hermann über 100 m Brust auf dem 8.Platz.

Am letzen Tag der Nachwuchs Meisterschaften nochmals zwei Medaillen und weitere 6 Final Plätze.

Nina Imboden mit zwei weiteren Podestplätzen, im 100 m Rücken Rennen lässt sie der Konkurenz keine Chnace und holt sich klar die Goldmedaille. 200 Freistil blieb es bis zum Schluss spannend und sie sicherte sich ganz knapp noch die Bronzene.

Alicia Straub verpasst die Bronzene auf der 200 m Freistil Strecke nur knapp und erreicht den sehr guten 4.Platz.

Bruno Weidner mit seinem ersten Final platz 7.Rang 200 m Rücken bei den 15 jährigen.In der gleichen Strecke bei den Junioren Schwimmt Tim Oberholzer auf den guten 6.Rang. Beide mit neuen Bestzeiten.

Auch Neo Hermann verbessert seine Bestzeit und dies gleich um 7 Sekunden auf der doppelten Brustdistanz und einem tollen 6.Rang bei den 13 Jährigen. Sein Bruder Ian auf der gleichen Distanz nur knapp über seiner Bestzeit und dem 7.Rang.

Nina Anker auch nur zwei zehntel über Bestzeit in 1:10.00 und dem 8.Rang im 100m Rücken Rennen.

Zum Abschluss gab es noch sehr gute Zeiten in den Staffeln die Damen mit dem sehr guten 14.Rang über 4×100 Freistil in der Besetzung Melissa Hänzi,Dilara Cobanoglu,Lara Emma de Carli und Alicia Straub. Die Jungs mit Bruno Weidner,Neo Hermann,Xavier Winkelmann und Flavio Straub am Start auch noch mit vollem Einsatz auf der 4×100 Vierlagen Distanz und dem tollen 20.Rang.

Schlussbilanz der Nachwuchs Meisterschaften in Basel. 2x Gold: Nina Imboden, 2x Silber Alicia Straub, 2x Bronze Nina Imboden. 26 Top 8 Plätze Finals von 10 verschieden Schwimmer/innen. Bei den Bestzeiten konnten vor allem die Jungs überzeugen auch wenn es dieses Jahr leider teils nur knapp nicht zu einer Medaille reichte, schwamm jeder Schwimmer mindestens ein Mal im Final und Bestzeit. Bei den Damen verbesserte sich neben den Finalteilnehmerinnen Lara Emma mit zwei tollen Bestzeiten in den Rücken Distanzen um einige Sekunden und verpasste den Final über 100 m Rücken nur knapp. Dilara Cobanoglu schwamm nach einer sehr guten Saison leider teils knapp über den Bestzeiten und verpasste den Final über 200 m Rücken nur um einen Platz.

Herzliche Gratulationen

   
     © 2017 SWIM TEAM BIEL-BIENNE, Seevorstadt 10, 2502 Biel, Tel: +41 32 345 11 65, Email: info@stbb.ch / schwimmschule@stbb.ch            Impressum